Freitag, 27. Februar 2015

Freitagsnotizen

Im Regen bin ich am Morgen mit dem Rad zum F*unktionstraining gefahren. Das sind zwar zügig gefahren nur zehn Minuten, aber wenn einer der eisekalte Regen auf die nackten Finger klatscht, dann ist das wenig gemütlich. Die Kurs-Teilnehmerinnen haben sich um 100 % gesteigert. Wir sind nun zu zweit. :O) Es wird also. 
Die Trainerin (nennen wir sie hier W.) ist motiviert, erfahren und es macht uns richtig Freude. Eine Stunde intensive Körperarbeit. Heute war der Hauptpunkt auf das Becken gerichtet. Und wie ich in dem Kurs lerne hat das weitreichende Auswirkungen. Bei den Bodenarbeiten hat mich W. bestens betreut und unterstützt. 

Nach einem satten und lustigen Telefonat bin ich mit der Straßenbahn in die Stadt gefahren. Endlich eine neue Pfanne kaufen. Bei K*arstadt wurde ich von einem Herrn bestens beraten. Ich habe mich für eine Pfanne (24 cm) von F*issler entschieden. Wo ich Fleisch und Fisch mit braten kann. Ein etwas höherer Rand. Zum Nachgaren von Fleisch darf sie bis 80 Grad in den Ofen. Das Geburtstagsgeld meiner Eltern habe ich - so hoffe ich - gut angelegt. 

Donnerstag, 26. Februar 2015

Bücher sind genial

Woran es auch liegt: zurzeit kann ich besser lesen. Das ist erfreulich. Allerdings achte ich darauf, dass ich meinen Augen immer wieder Pausen gönne. Mit großer Freude las ich also den Krimi aus Vietnam. Es ist so schön und ein altvertrautes Gefühl, wenn eine sich schon darauf freut, wenn sie weiterlesen "darf". Ach. Schön. 

Meine Freundin B. schenkte mir dieses Jahr zum Geburtstag ein Buch, welches ich vor längerer Zeit einmal in einer Zeitschrift angekreuzt hatte. Sie bekommt meine Zeitschriften ja nach meinem Lesen. Damals war das Buch eine Neuerscheinung und somit nur als Hardcover erhältlich.

Es gibt Bücher, die B. mir vor zwanzig Jahren geschenkt hat, die heute ungelesen im Schrank stehen. *schäm* Mengen von ungelesen Bücher stehen in einem Regal. Doppelreihig!! Es ist vertrackt. Gerade dann, wenn ich mit einem Buch aus dem Regal beginnen will, finde ich bei meiner  Lieblings-Buchhandlung ein neues Buch oder bekomme ein "Das muss Du lesen"-Buch von einer meiner Freundin geliehen. Wo ich gefühlt - und im Gegenssatz zu früher - nur schleppend lese...  

Irgendwo zeigt es sich halt, dass ich in den letzten Jahren weniger gelesen habe. Aus verschiedenen Gründen. Nun soll das neue Buch von B. nicht das gleiche Schicksal ereignen wie all die anderen Bücher, die sie mir schenkte. Ewig im Regal vollstauben. ttststseeetetseeee...  nee, nee...

Also nahm ich es vorhin zur Hand. Mittlerweile hatte ich den Inhalt vergessen. Warum habe ich es angekreuzt?? Schon nach dem Lesen der Rückseite des Covers und der kurzen Inhaltsangabe am Anfang war ich begeistert. Das klingt richtig gut und ich freue mich auf gemütliche Lesestunden.

Mittwoch, 25. Februar 2015

Pfannen

Morgen werde ich endlich in der Stadt neue Pfannen kaufen. Das schiebe ich vor mich her... weil ich mich nicht entscheiden kann. 
Ich wünsche euch eine gute Nacht und einen geschmeidigen Donnerstag! 
ahoi, eure Oona




(gesehen im "Viertel")
*

Sonntag, 1. Februar 2015

Adieu Januar !

Nach richtig viel tiefem Schlaf mit interessanten Träumen beim Auswachen bin in den Februar gewechselt. Der lange Januar ist Geschichte und ich bin wieder einen Monat näher an Licht, Sonne und Bewegung.

Am Frühstückstisch fiel mein Blick hier hin. 



Ich finde, der Weisheitssatz vom D*alai Lama ist auf der Postkarte zauberhaft getroffen. Diese Postkarte fand ich vor ein paar Tagen und ich liebe dieses Foto.

Gedanken-Achterbahnen. Dann also doch: 


Der entscheidene Schlüssel zum Glück ist, 
mit dem zufrieden zu sein, 
was eine im Augenblick ist und hat. 

*