Dienstag, 2. Januar 2018

Sonne am Morgen

Ich bin sowas von entspannt ins neue Jahr gekommen! Am Silvesterabend sah ich mir einen alten "O*hnsorg-Theater"-Klassiker im Fernsehen an und um 22.30 Uhr war ich müde. Also habe ich mir die Ohren zugestöpselt und bin unter meine Bettdecke verschwunden. Tatschlich bin ich schlafend in das neue Jahr. Um 8 Uhr wurde ich wach. Das neue Jahr ist da. Schön.
Wieder ein gutes Beispiel für mich: Was eine nicht denkt, dass kann sie auch nicht fühlen. Es ist verblüffend und beinhaltet für mich das Gefühl der Zuversicht.

Als ich halb noch schlafend aus dem Küchenfenster sah, schenkte mir der Tag einen schönen, wolkenstarken Sonnenaufgang. Das mag ich so.


Die Sonne blieb am Himmel. Kurz bevor ich losgehen wollte, um meine Stunde spazieren zu gehen, rief mich mein Vater an. Mein erster Geburtstags-Glückwunsch an dem Tag. 

Raus an die frische Luft. Herrlich. Ich lief über den großen Parkfriedhof, u. a. weil dort die Hauptwege nicht matischig sind. Dieses Zeit draußen an der frischen Luft habe ich genossen.

Zuhause habe ich in meiner muckeligwarmen gemütlichen Küche weiter an meinem selbstgestalteten Kalender gemalt und geschrieben. Dazu schöne Musik... bis das Telefon klingelte. *lach* So über den Tag habe ich einige Telefonate geführt mit Familie und Freundinnen. W*hatsapp-Nachrichten u. a. von den Urlaubern aus Italien. Glückwünsche zum Geburtstag noch und nöcher... *lach* 
Zwischen den Telefonaten habe ich mich zur "Al*exander-Technik" auf den Boden gelegt und entspannt. Kartoffel gekocht für Bratkartoffeln am Abend und ich habe am Nachmittag einen mir noch nicht bekannten Spielfilm gesehen. 

Um 22.30 Uhr bin ich zufrieden ins Bett gegangen. Die Nacht brachte wirre Träume. Nun ja. Ich bin so langsam auch dermaßen ausgeruht und ausgeschlafen ;-) , da haben die Träume ihre Chance.
Nach 10 Stunden Schlaf war mein Körper doch etwas steif und überlaunig, der Gute. Mittlerweile hat die Wärmflasche und ein Cappuccino die Lebensgeister wieder beweglich gemacht und ich kann an die frische Luft. 

Ganz vorsichtig bin ich mit der Aussage, aber es ist ein guter Start für das neue Jahr: seit dem 30.12. habe ich das Gefühl, dass meine Schultern "besser" werden.

Der Himmel ist teilweise blau... ab an die frische Luft. 

Ahoi 
und immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel !! 

Kommentare:

  1. Wie jetzt, du hattest gestern am Neujahrstag auch noch Geburtstag?!
    Na, dann sende ich dir noch mal einen Korb voller guter Wünsche rüber,
    mit Gesundheit, Wohlbefinden, Wärme, Sonne, Cappuchino und Torte!
    Alles Liebe und nimm die Dinge leichter!
    Bussi,
    Gine!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yes, ich bin gestern 49 Jahre alt geworden.
      Danke für die guten Wünsche!
      Herzlichst
      Oona

      Löschen
  2. Herzlichen Glückwunsch nachträglich zum Geburtstag, liebe Oona! Auch von mir alles Gute, viel Sonne und Wärme und alles, was Du Dir selbst wünschst!

    Dein Post klingt überaus entspannt, das Bild ist wunderschön.

    Sei lieb gegrüsst,
    Clara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke.
      Liebe Grüße zurück!
      Ahoi
      Oona

      Löschen
  3. Herzlich Glückwunsch zum Geburtstag

    AntwortenLöschen